Himbeer-Schokoladen Torte - 3D Fee

Eines meiner liebsten Rezepte für Torten, ist die Himbeer-Schokoladen Torte. Ich liebe  die Kombination zwischen Himbeeren und Schokolade.

 

Für die Schokoladen Böden benötigen wir diese Zutaten: (Ich schwöre auf den hellen Muskovado-Zucker in dieser Torte, da er einen leichten Karamell Geschmack in den Kuchen zaubert. Wer keinen Muskovado Zucker im Haushalt führt, ersetzt diesen einfach durch Kristallzucker).

 


225g Butter

200g Zartbitterschokolade

4 grosse Eier

240g heller Muskovado Zucker

120g Kristallzucker

270g Mehl

40g Kakaopulver

1TL Backpulver


 

Zur Vorbereitung buttern wir zwei Backformen (15cm Durchmesser) ein und bestäuben sie mit Mehl. Wenn ihr eine grössere Backform habt, gelingt das Rezept natürlich auch, jedoch habt ihr weniger Tortenböden.

 

Nun schmelzen wir die Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad und lassen es danach abkühlen. In der Zwischenzeit schlagen wir die Eier, den Muskovado Zucker und den Kristallzucker in der Küchenmaschiene ca. 5 Minuten schaumig. Die abgekühlte Schokoladenbutter geben wir nun dazu und rühren diese kräftig unter. Jetzt könnt ihr das Mehl, den Kakao und das Backpulver mischen und ebenfalls dazugeben und bei kleiner Stufe weiterrühren bis eine homogene Masse entsteht.

 

Nun gebt ihr den Teig in beide Formen und backt diesen ca. 50 Minuten bei 180 Grad Umluft. Wenn der Teig durchgebacken ist (Stäbchenprobe) lasst ihn vollständig auskühlen.

 

Nun geht es ans füllen. Ich verwende bei Motivtorten immer die Swiss Meringue Buttercreme. Folgende Mengen benötigen wir, um diese Torte zu füllen und einzukleiden:

 


4 grosse Eiweisse

200g Kristallzucker

250 weiche Butter

100g Himbeeren



 

Das Eiweiss und Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad unter ständigem Rühren auf etwa 65 Grad erhitzen bis die Zuckerkristalle aufgelöst sind. (Wenn ihr ein wenig Masse zwischen Daumen und Zeigefinger aneinanderreibt und keine Körnchen mehr spürbar sind, sind die Kristalle aufgelöst). Um die Eier zu pasteurisieren (z.B für Schwangere) sollten die 65Grad ca. 8 Minuten konstant gehalten werden.

 

Jetzt könnt ihr die Schüssel vom Herd nehmen und die Masse in einer Küchenmaschine auf höchster Stufe schlagen bis sie abgekühlt ist (ca. 12 Minuten). Jetzt kann die Butter in kleinen Stücken beigegeben und ca. 5 Minuten weitergeschlagen werden. Zum Schluss werden die Himbeeren beigefügt. Ich mag die Himbeer-Explosionen im Kuchen. Wer lieber einen einheitlichen Himbeer Geschmack möchte, püriert die Himbeeren vor dem beimengen.
 

Um die Torte fertig zu stellen, halbieren wir die Torte horizontal in vier gleichmässige Böden. Nun bestreichen wir die erste Schicht Tortenboden mit der Swiss Meringue Buttercreme und fahren so mit den beiden weiteren Böden fort um am Schluss den letzten Boden als Deckel darauf zu setzen. Jetzt könnt ihr die Torte rundum mit einer dünnen Schicht bestreichen. Damit die erste Schicht ein wenig hart wird, legen wir die Torte kurz in den Kühlschrank. Danach kann eine zweite Schicht mit der restlichen Creme aufgetragen werden.

 

Für meine Tochter habe ich mich bei ihrem ersten Geburtstag für das Motto ,,Fee,, entschieden. Ich habe ihr daher eine 3D Torte hergestellt. Also habe ich eine Torten Steckpuppe gekauft. Für das Kleid habe ich rosa-, und lilafarbenen Rollfondant genommen und marmoriert. Um eine richtige Fee daraus zu machen, habe ich Flügel gebastelt um ihr so ein echtes Aussehen zu verliehen.

 

Ich hoffe ihr habt Spass die Torte nach zubacken und kommt genau so in den Genuss der Himbeer-Schokoladen Kombination.

 

Liebe Grüsse

 

Irina 

dsc04007-side_1jpg


"v=DKIM1; k=rsa; p=MIGfMA0GCSqGSIb3DQEBAQUAA4GNADCBiQKBgQDToeZww13cF5mh1UxEcxI8aauNo98bobKiotCXatJMy/dG6FYNiFUHXS6NL+6i+ckT4UVkLchqV+ip6lbNhk/Z6Epvutz3DgRjLZH++DcvwscFrTjH3fTyKm62pir3oLh4KHCThVuy3cupHC29sZAad7dzvKNfaVOwFEvUWohAJQIDAQAB;"