Rüebli-Nuss Torte - Santa Claus

Dies Weihnachten wollte ich eine spezielle Torte dekorieren. Mein Wunsch einer schneebedeckten Torte mit einem weihnachtlichen Wald geling mir recht gut, wie ich finde. 

Für die Rüebli-Nuss Torte benötigt ihr folgende Zutaten: (Der helle Muskovadozucker gibt einen leichten feinen Karamellgeschmack. Wer keinen im Haushalt hat, kann ihn durch Kristallzucker ersetzen)


150g Butter
3 grosse Eier
120g Zucker
120g heller Muskovado Zucker
1 TL Vanillezucker
180g Mehl
2TL Backpulver
1½TL Natron
1 TL Zimt
250g Rüebli
50g Haselnüsse
50g Mandeln
150g Apfelmus



Als Vorbereitung fettet ihr zwei Backform (15cm Durchmesser) ein und bestäubt sie mit Mehl. (Wenn ihr nur eine zur Hand habt, könnt ihr die Tortenböden auch in zwei Durchgängen backen oder ihr verwendet eine grössere Backform, bekommt aber weniger Tortenböden).

Nun könnt ihr die Butter schmelzen und bei Seite stellen bis sie abgekühlt ist. Die Eier, den Zucker, den Muskovado Zucker mit der Küchenmaschine ca. 7 Minuten schaumig aufschlagen bis die Masse hell ist. Nun soll die Butter und den Vanillezucker untergemischt werden. Das Mehl, das Backpulver, das Natron und den Zimt könnt ihr in einer Schüssel mischen und zum Teig geben. Alles auf kleiner Stufe zu einer homogenen Teig rühren. Jetzt könnt ihr die Rüebli schälen und ganz fein reiben. Zusätzlich hackt ihr die Haselnüsse und Mandeln grob. Alles mit dem Apfelmus unter den Teig heben. Den Teig könnt ihr jetzt in die vorbereiteten Formen bei 180°C für ca. 50 Minuten backen. Wenn der Teig fertig gebacken ist (Stäbchenprobe), muss er in der Form ein wenig abkühlen. Nach dem Entfernen der Form soll er aber auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen. 

Für die Frischkäsefüllung brauchen wir folgendes:


100g weiche Butter
300g Doppelrahmfrischkäse
200g Puderzucker
1TL Vanillezucker



Die weiche Butter wird cremig hell aufgeschlagen, um danach den Frischkäse beizufügen und zu einer glatten, dicken Masse zu verrühren. Jetzt den Puderzucker und den Vanillezucker beigeben und nochmals kräftig verrühren. 

Nun halbieren wir die Tortenböden beide einmal horizontal, um vier Böden zu erhalten. Den ersten Boden legen wir jetzt auf den Drehteller und bestreichen ihn mit einer Schicht Frischkäsecreme. Nochmals dasselbe mit zwei weiteren Böden um am Schluss den Deckelboden darauf zu setzen. Die verblieben Creme wird jetzt über die Torte gezogen und mit einer Schicht Kokosraspeln bestreut. 

Die Dekoration habe ich einen Tag vorher mit Fondant vorbereitet.  Die Tannenbäume sind sehr einfach zu machen und können für den speziellen Schneeeffekt noch mit Puderzucker bestäubt werden.

2ee58101f47c57a3a6d0067773bf5f85_1jpg

Ich hoffe die Torte gefällt euch ebenfalls. Sie ist auch total lecker. Ihr solltet das Rezept umbedingt ausprobieren. 

Viel Erfolg!
Eure Irina 


dsc05590-sidejpg
"v=DKIM1; k=rsa; p=MIGfMA0GCSqGSIb3DQEBAQUAA4GNADCBiQKBgQDToeZww13cF5mh1UxEcxI8aauNo98bobKiotCXatJMy/dG6FYNiFUHXS6NL+6i+ckT4UVkLchqV+ip6lbNhk/Z6Epvutz3DgRjLZH++DcvwscFrTjH3fTyKm62pir3oLh4KHCThVuy3cupHC29sZAad7dzvKNfaVOwFEvUWohAJQIDAQAB;"