Amaretti

Ich habe mich letzte Woche an die klassischen Amaretti gemacht. Meine Mutter hat sie gleichtags nachgebacken und für sehr gut empfunden. Sie konnte es nicht abwarten und hat sie anhand meines Fresszettel-Rezeptes nachgebacken. Während dem Ausprobieren meiner Rezepte notiere ich mir nämlich immer alles so gut es geht auf einem Notizzettel da ich ansonsten beim Erstellen des Rezeptes auf dem Blog die Hälfte vergesse. 


Für die Amaretti brauchst du folgendes:
(ergibt etwa 15 - 20 Stück, je nach Grösse) 



 

2 Eiweisse

1 Prise Salz

200g Mandeln

200g Puderzucker

4 Tropfen Bittermandelaroma (kann auch durch 1EL Amaretto ersetzt werden) 

Puderzucker

 


20190116--DSC08483-sidejpg

Das Eiweiss mit der Prise Salz steif schlagen. Der Puderzucker hineinsieben und mit den Mandeln und dem Aroma unterheben.

 

Kugeln formen und in Puderzucker wälzen. Etwa 30 Minuten trocknen lassen und dann mit dem Daumen etwas eindrücken.


Bei 170°C Umluft etwa 15 Minuten goldbraun backen. Und fertig sind die feinen Amaretti.

 

Passen übrigens wunderbar zu einem feinen Kaffee. Buon Apetito.

 

Irina


20190116--DSC08486-sidejpg


"v=DKIM1; k=rsa; p=MIGfMA0GCSqGSIb3DQEBAQUAA4GNADCBiQKBgQDToeZww13cF5mh1UxEcxI8aauNo98bobKiotCXatJMy/dG6FYNiFUHXS6NL+6i+ckT4UVkLchqV+ip6lbNhk/Z6Epvutz3DgRjLZH++DcvwscFrTjH3fTyKm62pir3oLh4KHCThVuy3cupHC29sZAad7dzvKNfaVOwFEvUWohAJQIDAQAB;"