Tiramisu Torte

Zur Feier des schweizerischen Nationalfeiertages habe ich eine Tiramisu Torte gemacht. Ja, ich gebe zu, nicht ganz schweizerisch aber trotzdem ein tolles Dessert. Ich habe mich aber dazu entschieden einen Biskuitboden zu machen und in der Creme keine rohen Eier zu verwenden. Folgende Zutaten habe ich für den Boden verwendet

 


2 Eier

75g Kristallzucker

1 Packung Vanillezucker

1 Prise Salz

75g Mehl

1 TL Backpulver

2 EL Kakaopulver


 

Zur Vorbereitung fettet eine Springform (etwa 25cm Durchmesser) mit Butter ein und bestäubt sie mit Mehl.

 

Die Eier werden zuerst schaumig geschlagn. Danach wird der Zucker, der Vanillezucker und das Salz zugegeben und weitergerührt bis eine helle Masse entsteht. In einer anderen Schüsseö mischt ihr das Mehl, das Backpulver und den Kakao und gebt es zur Eimasse hinzu und rührt bis eine homogene Masse entsteht.

 

Der Teig kommt jetzt in die Springform und wird für etwa 10 Minuten bei 160° Umluft gebacken. Anschliessend wird der Boden vollständig abgekühlt und aus der Form gelöst.


-dsc00127-sidejpg 


In der Zwischenzeit können wir uns an der Espresso Mischung und der Creme hinnehmen. Hierfür benötigt ihr folgendes:




80ml Espresso

2 TL Amaretto

100ml Milch

2 TL Zucker

2 TL Kakaopulver

500g Mascarpone

75g Zucker

2 TL Amaretto

150g Rahm

1 Packung Rahmhalter

100g Löffelbiskuit

 



Alle Zutaten von Espresso bis Kakaopulver werden in einer Schüssel vermischt und bei Seite gelegt. Das ist die Mischung um den Biskuitboden und die Löffelbiskuit zu tränken.

 

Für die Creme rühren wir den Mascarpone mit dem Zucker und dem Amaretto weich. Der Rahm wird in einer anderen Schüssel mit dem Rahmhalter sehr steif geschlagen und danach unter die Mascarpone Masse gehoben.

 -dsc00116-sidejpg


Nun geht’s ans zusammensetzen und fertigstellen der Torte. Hierfür benötigen wir noch diese Zutaten:

 


150g Löffelbiskuit

Kakaopulver zum Bestäuben

Beeren zum garnieren.

 



Der Biskuitboden setzen wir jetzt auf eine Kuchenplatte und geben über den Teig die Espressomischung. Danach geben wir etwa 1/3 der Creme auf den Kuchenboden. Nun kommen die Löffelbiskuit auf die Creme. Wir verteilen sie schön bis überall welche darauf sind. Ich habe noch einige zurecht geschnitten. Die Löffelbiskuit werden nun wieder mit der Espresso Mischung getränkt. Zum Schluss kommt noch die restliche Creme darauf und wird überall, auch auf den Seiten verteilt.

 

Zur Dekoration werden die Löffelbiskuit unten ein wenig abgeschnitten und rund um die Torte gestellt und ein wenig angedrückt. Ein schönes Schleifenband macht sich sehr gut herum. Zum Schluss wird die Torte noch mit Kakao bestäubt und mit Beeren garniert. Bis zum servieren wird diese Torte kühl gestellt.

 

En guete!

 

Irina


-kleindsc00130jpg

"v=DKIM1; k=rsa; p=MIGfMA0GCSqGSIb3DQEBAQUAA4GNADCBiQKBgQDToeZww13cF5mh1UxEcxI8aauNo98bobKiotCXatJMy/dG6FYNiFUHXS6NL+6i+ckT4UVkLchqV+ip6lbNhk/Z6Epvutz3DgRjLZH++DcvwscFrTjH3fTyKm62pir3oLh4KHCThVuy3cupHC29sZAad7dzvKNfaVOwFEvUWohAJQIDAQAB;"